Schlagwort-Archive: Schicksal

Das weiße Haus

Pflegeeltern wissen durch ihre Pflegekinder, was es bedeutet, durch Traumatisierungen durch schwerwiegende Ereignisse betroffen zu sein. Manchmal trifft es sie auch selbst, wenn sie viel zu erleiden hatten. Nicht allein durch die Pflege und Abbruch gewachsener Beziehungen, auch durch einschneidende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die Wende | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

„Ich schaff das alleine!“

Pflegeeltern sollen ihren Pflegekindern dabei helfen, mit ihren Problemen klar zu kommen. Das möchten wir tun. aber häufig lehnen traumatisierte Kinder gerade diese Hilfe ab. vielleicht weil sie glauben, ihre Pflegeeltern sind zu parteiisch? Wir müssen auf Jeannett aufpassen. sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Böser Einfluss und die Folgen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Heilpädagogische Pflege für unsere Kinder

Jugendämter sind keine Halbgötter. Sie sind oft überlastet und müssen sich nach gesetzlichen Bestimmungen richten. Oft bleibt nicht die Zeit, um herauszufinden, wie es um die Kinder steht, die sie vermitteln. Unsere beiden galten bis jetzt als völlig „normal“. Aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Kampf um Normalität | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Wir treffen den Vater

Verwandtenbesuche sind normalerweise etwas langweilig. Man sitzt am Tisch, isst Kuchen und trinkt Kaffee. Für Kinder ist das meistens nichts. Schon nach kurzer Zeit drängt es sie, aufzustehen und herumzutollen. Wer vernünftig ist, gibt diesem Drang nach. Für Pflegekinder ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Kampf um Normalität | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Hier wächst Trauma

Es ist unser erster Urlaubstag. Auf unserem Weg in die Bretagne ist eine Kleinstadt in Frankreich unsere erste Etappe. Yutz heißt dsa Städtchen, in dem unser preiswertes Hotel liegt, inmitten eines Stadtteils, der offensichtlich von Einwanderern am Rad der Gesellschaft … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die Zeit danach | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Im Winde verweht

Für Susann Wir haben es gewagt Du, deine Schwester und wir Großes hatten wir vor Alle haben uns bewundert Alle haben dich geliebt Es hätte so schön sein können Eine Familie, alles im Glück Es ging nicht. Es hat nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die Wende | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Für Hilferufe nicht zuständig

Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Dr. med.XXXXX XXXXXXXX – Chefarzt – nachrichtlich an: Frau Simone Saalitz (Beistand) Frau Gerster Jugendamt XXXXXXXXXX Barmer Ersatzkasse Zweigstelle Ludwigsruh Dringender Behandlungsbedarf unserer mehrfach traumatisierten Pflegetochter Susann Vorberger Sehr geehrter Herr Dr. XXXXX, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die Eskalation | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare