Gedanken eines traumatisierten Kindes

Dies ist ein Gedicht eines traumatisierten Kindes an seine Mutter. Es zeigt die Gefühle, den Schrei nach Geborgenheit, die nicht erfüllten Erwartungen. All das wird es ein Leben lang mit sich herum tragen.

Die Autorin hat der Veröffentlichung an dieser Stelle zugestimmt. Danke dafür.

Mama,

sag mir,

warum musste das alles passieren?

Warum hast du mich nicht beschützt?

Ich habe dich so oft um Hilfe gebeten,

doch du hast nie reagiert!

Mama,

sag mir,

warum musste das alles passieren?

Hast mir so viel genommen,

hast mich so oft verletzt,

warst nie für mich da!

Warum?

Mama,

sag mir,

warum hast du mir Papa genommen?

Warum hast du mich geschlagen?

Warum wolltest du dich umbringen,

als ich noch klein war?

Mama,

sag mir,

warum musste das alles passieren?

Warum hast du mich nicht beschützt?

Wo warst du als ich dich gebraucht hätte?

Wo warst du als ich mein Baby wegmachen ließ?

Als ich die Vergewaltigungen über mich ergehen lassen musste?

Wo warst du,

als ich so krank war, dass ich mir selbst weh tat?

Als man mich schlug und würgte?

Mama, WO WARST DU?

Mama,

sag mir,

warum hast du mich nie beschützt?

Warum warst du nie für mich da?

Warum hast du das alles zugelassen und mir nicht geholfen?

Ich hätte dich so sehr gebraucht!

Hab dich so sehr geliebt!

Doch für dich war ich nicht existent.

Du hast immer nur an dich gedacht und damit alles zwischen uns kaputt gemacht.

Mama,

es tut mir leid

ich hab dich zwar lieb … irgendwie,

aber eine richtige Mutter warst du mir nie!

Mama,

es tut mir leid,

ich hab dich zwar lieb … irgendwie,

aber ich muss dir sagen,

als Mutter hast du VERSAGT

und das viele Male

UND DAFÜR HASSE ICH DICH!!!!

Diana D.

Advertisements

Über Sir Ralph

Spezialist für Englisch, Wirtschaftsenglisch, Lernmethoden und Motivation, Pflegekinder und -eltern, internationale Kontakte, passionierter Motorrollerfahrer // Expert in English and Commercial English, interested in foster parenting and international contacts and riding my 125cc scooter
Dieser Beitrag wurde unter Die Wende abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s