Der Abschied

Kann nichts mehr sehn

Tränen in den Augen

Kann es nicht glauben

Alles hat sich gedreht

Bin fast dabei, aufzugeben

Hoffe weiter

dass immer was geht

Wir war´n für dich da

wären für dich gestorben

Haben die Wahrheit verleugnet

Dir Vertrauen geliehn

Was haben wir versucht, alles abzuwenden

alles zu spät

aber nichts zu früh.

Du hast die Menschen für dich eingenommen

hast mit deinem Lächeln alle betört

Konntest sie gewinnen, aber nicht halten

Als du es merktest, war´s viel zu spät.

Kann mir nur wünschen, dass es dir gut geht

an jenem Ort, den du dir gewählt

Hoffe, die Menschen werden dich gut behandeln

Mach deinen Weg, er ist vielleicht schwer.

Geh meinen Weg,

auch wenn es mit schwer fällt,

vieles war schön,

manches zu schwer

Noch kann ich´s nicht fassen

Glaub es wär ein Alptraum

Ich muss es begreifen

Vielleicht ist nichts zu spät

Advertisements

Über Sir Ralph

Spezialist für Englisch, Wirtschaftsenglisch, Lernmethoden und Motivation, Pflegekinder und -eltern, internationale Kontakte, passionierter Motorrollerfahrer // Expert in English and Commercial English, interested in foster parenting and international contacts and riding my 125cc scooter
Dieser Beitrag wurde unter Die Wende abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s