Ein schöner Anruf

Manchmal gibt es freudige Momente. Meine Strategie, auf Susann zuzugehen, scheint Erfolg zu haben.

Heute abend ruft Susann aus der Einrichtung an. Ruth nimmt den Anruf an.

„Danke für den Adventskalender. Ich habe ihn schon aufgestellt. Das Weihnachtsgeschenk ist auch angekommen.“

Ruth ist gerührt. „Susann, schön, dass du dich freust. Du weißt, dass wir dich nicht abgeschoben haben. Es ging einfach nicht mehr.“

„Es geht mir hier gut, Mama“, bekräftigt sie. „Ich mag die Schule und meine Klassenkameraden und es ist ganz ok.“

Ein paar Worte über den Alltag und dann ist das Gespräch beendet.

Ich könnte jubeln. Es geht ihr gut! Und sie hat „Mama“ gesagt! Ich bin mit der Welt versöhnt. Susann hat sich aus eigenem Antrieb gemeldet und sucht wieder den Kontakt. Meine Absicht ist schneller zur Realität geworden, als ich es mir hätte erhoffen können. Das lässt für die Zukunft hoffen.

Advertisements

Über Sir Ralph

Spezialist für Englisch, Wirtschaftsenglisch, Lernmethoden und Motivation, Pflegekinder und -eltern, internationale Kontakte, passionierter Motorrollerfahrer // Expert in English and Commercial English, interested in foster parenting and international contacts and riding my 125cc scooter
Dieser Beitrag wurde unter Die Zeit danach abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s